Palliativ-Pflege

Palliativ-Pflege, Begleitung am Lebensende

Was bedeutet Palliativ Care? Der Begriff „palliativ“ leitet sich ab vom lateinischen „Pallium“: der Mantel, Sinnbild der Ganzheitlichkeit dieser Betreuungsform. Palliativmedizin ist bedürfnisorientiert am Kranken ausgerichtet.

Unser Anliegen

palliativ_care

Behandlungsziel ist die Wahrung der Lebensqualität, nicht die Verlängerung des Lebens. Das Wohlbefinden des Kranken steht im Mittelpunkt, dem sind alle anderen Behandlungsziele untergeordnet.

  • Die Befreiung und Linderung der Symptome der Krankheit – im Gegensatz zu einer Heilung – wird betont.
  • Seelisches, soziales und spirituelles Leiden werden ebenso ernst genommen wie körperliches.
  • Da das Leiden von Palliativpatienten mehrdimensional betrachtet werden muss, arbeiten verschiedene Berufsgruppen zusammen.
  • Ärzte, Pflegepersonal, Seelsorger, ehrenamtliche Hospizbegleiter sowie andere Therapeuten suchen den ehrlichen Umgang mit Kranken und Angehörigen.
  • Palliativmedizinische Angebote treten Bestrebungen der aktiven Sterbehilfe klar entgegen.
  • Die Kommunikation ist die wichtigste Säule der Begleitung, auf hochtechnisierte Medizin wird verzichtet.
  • Eine schwere Erkrankung verändert Wahrnehmung und Erleben.

Sterbebegleitung ist Lebensbegleitung.

Jeder Mensch möchte seine letzte Lebensphase zu Hause in seiner vertrauten Umgebung mit seinen Angehörigen verbringen;  wir helfen und begleiten Sie dabei, individuell und umfassend.

KONTAKT: Susanne Rünker, Wadersloh, Telefon 02532 940041, oder ruenker@cad-waf.de